Drucken

Sauna: Die verschiedenen Typen der Saunen

Eine Sauna ist nicht nur heiß. Hier auf dieser Seite beschreiben wir euch, welche unterschiedliche Arten von Saunen es gibt.

Finnische Sauna

Die wohl bekannteste Form der Sauna ist die finnische Sauna. Mit ca. 90 bis 100 Grad und geringer Luftfeuchtigkeit die heißeste Form der Sauna. Den Namen finnische Sauna hat diese Sauna aus Finnland bekommen. In Finnland gehört die Sauna zur finnischen Kultur, wo fast jeder Haushalt eine eigene Sauna im Haus - eine Privatsauna hat.

In einigen Wellnessbereichen gibt es auch heiße Sonderformen der finnischen Sauna - z.B. die Höllensauna oder Teufelsauna (was aber eher auf marketingtechnische Hintergründe beruht). Des Weiteren gibt es auch von der Form betrachtet spezielle Saunen, wie z.B. die Stadl-Sauna, Panorama-Sauna, Farblicht-Sauna, Kristall-Sauna, usw.

Biosauna

Die Biosauna ist eine Sauna die nicht so heiß ist wie die finnische Sauna. Mit ca. 60 Grad Celsius ist die Biosauna für viele erträglicher als die ganz heiße Finnische Sauna. Trotzdem sind die Schwitzeffekte sehr gut, nur wird bei der Biosauna der Kreislauf nicht so stark belastet.

Sanarium

Das Sanarium ist ein Mittelweg zwischen Sauna und Dampfbad. Dabei hat das Sanarium eine Temperatur von ca. 50 bis 60 Grad Celsius, dafür aber auch eine höhere Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 50%.

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Sauna: Die verschiedenen Typen der Saunen - 5.0 von 5 bei 1 Bewertung