Drucken

Das Tempur Reisekissen

Wer kennt das nicht: Kaum hat man sein gewohntes und geliebtes "Setting", hätte man es gerne überall dabei. Das trifft natürlich auch auf die Schlafgewohnheiten zu. Und genau da gibt es ein "Ding" das ich nicht mehr hergeben will - ja, nicht mehr hergeben würde! Mein Tempur Seitenschläfer-Kissen! Kaum hat man sich an dieses Kissen gewöhnt, will man es immer und überall dabei haben.

Wenn man dann allerdings viel unterwegs ist - wie wir auf zahlreichen Recherchen - dann muss man sich jedes Mal an ein neues "Kopfkissen" gewöhnen. Manchmal sind gute dabei, manchmal eher nicht. Und manchmal gibt es Situationen, wo trotz umfangreichen "Pillow Menu" kein passendes dabei ist. Dann kann die Nacht schnell zum Drama werden.

Wir haben vorgesorgt:
Um diesem Dilemma zu entgehen, haben wir uns nach ein paar Wochen zusätzlich noch das Tempur "Reisekissen" geholt. Es vereint die wichtigen Eigenschaften von Tempur (Anpassung, gute Kopflage für Seitenschläfer, uvm.), aber in einem sehr handlichen und kleinem Format. Dieses Format ist so klein, dass es problemlos in jeden Koffer passt. Weiter noch: Es passt sogar ins Handgepäck.

Ausgepackt ist es sofort einsatzbereit. Auf dem Kissen ist ein spezieller Bezug (der abnehmbar ist - zum Waschen). Somit ist kein spezieller Überzug nötig. Vom "Feeling" ist es annähernd gleich wie das große Sonata Kissen zu Hause. Das einzige woran man sich gewöhnen muss ist die kleinere Form. Das merkt man dann vor allem beim Umdrehen. Aber das ist nach der ersten Nacht dann kein Problem mehr. Wichtig ist, dass das Kissen klein und handlich ist, dass man es auch überall dabei hat. Das tun wir - und wir sind begeistert! Endlich gehören so manche schlaflose Nächte auswärts in Hotels (mit unpassenden Kissen) der Vergangenheit an! Danke :-)

Bewertung:  / 0
SchwachSuper